TIPP DES MONATS APRIL 2020 – SCHEINSELBSTÄNDIGKEIT

3. März 2020 |  0 Kommentare |  Allgemein

Nicht jeder „Selbständige“ ist wirklich Unternehmer
Scheinselbständigkeit kann teuer werden!

Scheinselbständigkeit stellt für viele freie Mitarbeiter (Honorarbasis) und Selbständige während der Gründungsphase und auch danach eine ernstzunehmende Gefahr dar.

Folgende wichtige Kriterien sind zu prüfen:

  1. Vorwiegend oder ausschließlich für nur einen Auftraggeber tätig.

  2. Abhängige Beschäftigung (Arbeitszeit und Arbeitsort können nicht frei bestimmt werden.)

  3. An alle Weisungen des Auftraggebers gebunden.

  4. Es werden Tätigkeiten ausgeübt, welche auch von festangestellten Arbeitnehmern im gleichen Unternehmen ausgeführt werden.

  5. Bei vorherigem Anstellungsverhältnis: Es werden Tätigkeiten in gleicher Form wie im Beschäftigungsverhältnis ausgeübt.

Solltest Du als Auftraggeber, oder auch als Auftragnehmer Zweifel daran haben, ob es sich um eine tatsächliche selbständige Tätigkeit, oder eine Scheinselbständigkeit handelt, besteht dringender Handlungsbedarf. Hier sollte dann, um sicher zu gehen, ein Statusfeststellungsverfahren bei der Clearingstelle der Deutschen Rentenversicherung angestoßen werden.

Solltest Du hierzu Fragen haben, melde Dich gerne bei uns.

Dein Fidus-Team

fidus Steuerberatungsgesellschaft

fidus Steuerberatungsgesellschaft